F(r)eiertag

Ich mag mein Ruhrgebiet. Ich mag so ziemlich alles daran. Die Menschen, die Infrastruktur, die Industrie, die vielen Seen und die Ruhr. Die einzelnen Städte und den Zusammenschluss dieser zu einer großen. Am meisten mag ich es zu sehen, wie der gemeine Nicht-Potti den Mund aufsperrt – ob des vielen Grüns, was wir hier so um uns ´rum haben. Aber ich schweife ab.

Heute ist Vatertag. Damit habe ich jetzt ja nicht so viel mit am Hut. Aber frei habe ich auch. Schön. Trotz des Regens, der am Morgen in Strömen ein wenig die Laune beeinflusst. Trotz meiner Erkältung, die mich immer noch so umklammert, dass ich mich schwach und kränklich fühlt. Aber Couch ist ja auch schön.

Und mittags, meine Freude steigt wie die Sonne am Himmel, lässt der Regen nach und draußen erstrahlt die Welt in einem frisch gewaschenen blau-grün-weiß. (Himmel-Bäume-Wolken. Für die, dir mir nicht folgen konnten). Das Problem… ich fühle mich leider immer noch leicht kränklich und ein Spaziergang ist jetzt so ziemlich das allerletzte, was ich mir zutraue. Zwar von Herzen wünsche, aber eben nicht kann. Mist.

Die Lösung ist schnell gefunden: Früher fast schon eine Regelmäßigkeit, heute aufgrund der eigenen Wohnung und steigender Spritpreise zur  Seltenheit geworden: Die gute, klassische Spazierfahrt.

Mein Gegenüber ist schnell überzeugt, ebenso die ihm zugeschriebene Rolle: Mein Taxi Driver für die nächsten Stunden.
Auch das Ziel ist schnell klar: Ich werde meine beiden Katzen besuchen. Der Weg dahin: idyllische Landstraßen. Die Umgebung dort an sich: herrlich.

Da auf so einem Trip bekanntlicherweise der Weg das Ziel ist, geraten wir an Orte, die zwar nicht geplant, aber dafür umso bezaubernder sind. Ob der historische Stadtkern von Velbert (hier gab es ein leckere Eis für Mann, Frau und Hund- und JA, ich weiß, dass Velbert nun wirklich nicht mehr innerhalb der schönen Pottgrenze liegt. Ist mir in dieser Stelle egal), oder der WDR-Sender oder einfach spontan besuchte Rapsfelder… Alles in allem ein gelungener Tag und abends gab es noch ein – von dem Liebsten zubereitet – Nudelgericht. Das passte zum Tag: Einfach, aber lecker.

taxi driver

taxi driver

WDR-Sender

WDR-Sender

rrrrrrrraps

rrrrrrrraps

Vor und nach der Verwandlung

Vor und nach der Verwandlung

Du hast da was...

Du hast da was…

Pusteblume

Pusteblume

Bekloppt und Bekloppter

Bekloppt und Bekloppter

Wiesenbewohner

Wiesenbewohner

Kasha und Valios Platz

Kisha´s und Valios Platz

DSC_6416 DSC_6439

Tagesabschluss

Tagesabschluss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s